Ingrid Breitenberger

Ingrid Breitenberger arbeitet seit Februar 2007 bei der Fraunhofer Academy in der Geschäftsstelle in München und ist für die Kommunikation im Printbereich und das Programm-Management zuständig. Frau Breitenberger studierte an der Universität Augsburg Rechtswissenschaften und arbeitete danach 5 Jahre beim amerikanischen Computerfachverlag IDG Communications Media AG im Bereich Marketing, Marktforschung bzw. Produktentwicklung. Von 2003 bis Anfang 2007 arbeitete sie als selbständige Medienberaterin weiterhin für Verlage und war dabei auch für den Aufbau einer umfassenden Datenbank für den Bereich "Aus- und Weiterbildung im Bereich Medien" verantwortlich.

»BioEconomy Adventure«: Die Welt spielerisch nachhaltig gestalten

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Fraunhofer Academy wieder mit spannenden Exponaten an Ausstellungen für die breite Öffentlichkeit: Auf der MS Wissenschaft, einem ab 30. Juli durch Deutschland tourenden Forschungsschiff, widmet sich die Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) 2020 dem Thema Bioökonomie. An Bord erhalten Besucherinnen und Besucher einen Einblick in eine Form des Wirtschaftens, die sich auf den Wandel weg von einer erdölbasierten, hin zu einer biobasierten Marktwirtschaft konzentriert. Die zweite Ausstellung auf der Make Science Halle unter der Leitung von Science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation – ist das erste Bürgerforschungsschiff Deutschlands und lädt unter dem Motto „Forschung für alle erlebbar machen“ die breite Öffentlichkeit ein, sich an den wissenschaftlichen Projekten der beteiligten Partnerhochschulen sowie Einrichtungen der Fraunhofer Gesellschaft zu beteiligen. Dabei geht es vor allem um die wirtschaftliche, regionale und nachhaltige Nutzbarmachung von biologischen Ressourcen aus heimischen Gewässern, wie etwa der Saale.

Wie das Leistungszentrum Nachhaltigkeit wichtige Akteure verbindet

Das Leistungszentrum Nachhaltigkeit ist eine einzigartige Allianz in Deutschland: Hier sind fünf Fraunhofer-Institute in Freiburg und die Albert-Ludwigs-Universität mit nachhaltigkeitsorientierten Unternehmen und Akteuren zu einer Allianz verbunden – in einer der umweltbewusstesten Städte Deutschlands. Dr. Juri Lienert vom Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, und Jeanette Kristin Weichler vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE erklären, was das Leistungszentrum mitten im Nachhaltigkeitsboom leistet – und welche Rolle dabei der neuen Servicestelle Weiterbildung und Wissenstransfer zukommt.

Fraunhofer Academy: Der Nachhaltigkeit verpflichtet

Nachhaltigkeit ist für die Fraunhofer-Institute wie auch die Fraunhofer Academy von großer Bedeutung. Das spiegelt sich nicht nur in der Forschung und in aktuell laufenden Förder-Projekten wider, sondern auch in den Weiterbildungsangeboten und weiteren Maßnahmen. So engagiert sich die Fraunhofer Academy im Rahmen der Wissenschaftsjahre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit ihren Exponaten auch dafür, dieses wichtige Thema an die Öffentlichkeit zu tragen. Und zwar nicht nur in Form von berufsbezogenen Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte, sondern auch gegenüber der interessierten breiten Öffentlichkeit wie Schüler, junge Erwachsene, Familien und Senioren.

Nachhaltigkeit im Fokus: „Wissenschaft muss Lösungen liefern“

Das Thema Nachhaltigkeit wird durch die Corona-Krise gerade in den Hintergrund gedrängt – doch in der Krise liegen auch Chancen, die Unternehmen und Einzelne für sich erschließen können. Ein Interview mit Dr. Roman Götter, dem Leiter der Fraunhofer Academy.