Header Certified Trainer

Certified Scientific Trainer*in – Weiterbildungen und Workshops im wissenschaftlichen Kontext entwickeln und durchführen

Die Fraunhofer Academy hat Ende 2021 das Zertifikatsprogramm „Certified Scientific Trainer*in“ (CST) ins Leben gerufen. Ziel dieser Weiterbildung ist es, Fraunhofer Mitarbeiter*innen und Hochschul- bzw. Projektpartner dabei zu unterstützen, ihre Trainingskompetenzen zu professionalisieren. Außerdem können sie ihre interne und externe Sichtbarkeit als Trainer*in erhöhen und ihr Netzwerk im Wissenschafts- und Verwertungskontext erweitern. „Besonders wichtig war uns dabei, die Teilnehmenden zu befähigen, hochkomplexe, wissenschaftliche Sachverhalte in zielgruppenorientierte Weiterbildungen und Workshops umzuwandeln. Und zwar so, dass Lernen begeistert, Spaß macht und gleichzeitig nachhaltig ist“, sagen Lena Barahona und Raphaela Schätz, Entwicklerinnen und Trainerinnen des CST. Die Weiterbildung ist nach höchsten Standards entwickelt und kann mit einer Zertifizierung durch die Fraunhofer Personenzertifizierungsstelle sowie den Berufsverband für Training, Beratung und Coaching (BDVT) abgeschlossen werden.

„Mit dem CST beweist die Academy wieder einmal: (Online-)Lernen macht Spaß! Warum? Abwechslungsreich, kurzweilig, jede Menge methodisch-didaktischer Input, viel Raum zum Ausprobieren, konstruktiver Austausch, angenehme Gruppenatmosphäre – und vor allem: kompetente, motivierende und zugewandte Trainerinnen, die für all das sorgen. […]“, betont Nadja Hildebrandt, Teilnehmerin der ersten Kohorte.

Der Pilotdurchgang

Insgesamt 15 höchst motivierte Teilnehmer*innen aus zwölf Fraunhofer-Instituten starteten im November 2021 in den ausgebuchten Pilotdurchgang. In vier live-online Trainingsblöcken wurden Schwerpunkthemen wie Rhetorik, Zielgruppenanalyse, Lernziele, Didaktik, Methodik, digitales Lernen, Visualisierung, Kommunikation und Gesprächsführung sowie Transfer und Positionierung beleuchtet.

„Als Teilnehmer*innen des CST schlüpfen wir sowohl in die Rolle der Lernenden als auch in die der Trainer*innen, und erleben so beide Perspektiven“ stellt Mirjam S., begeistert fest. Dabei reflektieren die zukünftigen Certified Scientific Trainer*innen das Erlernte für die Anwendung im eigenen Trainingskontext und wenden es konkret in kurzen Einheiten selbst an. Außerdem erarbeiten sie alle ein eigenes Trainingskonzept, das nach der Ausbildung direkt in die Praxis umgesetzt werden kann. Offenes und wertschätzendes Feedback der anderen Teilnehmenden sowie der Trainer*innen runden diese praktische Erfahrung ab.

Key Elements

Neben den live-online Sessions ermöglichen weitere Key Elements einen intensiven Austausch zwischen den Teilnehmenden, so dass diese stets voneinander lernen können. Beispielsweise fördern eine Networking-Plattform und zwei Abendveranstaltungen diesen instituts- und organisationsübergreifenden Austausch. Auch können die Teilnehmenden in je zwei Einzelcoachings vertieft auf ihre persönlichen weiterbildungsbezogenen Themen eingehen und gemeinsam Lösungen erarbeiten.

„Ich finde den CST sehr hilfreich und sehe darin nicht nur für mich einen Mehrwert, sondern für die gesamte Fraunhofer-Gesellschaft. Weiterbildung wird bei vielen Instituten Teil des Geschäftsmodells und gut ausgebildete Trainer tragen dazu bei, dass Inhalte an Kunden aus der Industrie professionell vermittelt werden. […] Ich persönlich finde den Kurs für meine Qualifizierung als Trainer großartig: So kann ich mein bisheriges Vorgehen optimieren und für die Lernenden eine noch bessere Erfahrung erzeugen“ fasst Viktor Deleski, Teilnehmer des CST, das Programm zusammen.

Sind Sie neugierig geworden?

Auch in 2022 warten wieder zwei Durchgänge des Certified Scientific Trainer-Zertifikatskurses auf Sie. Nach der internen Pilotierung ist die Weiterbildung auch für Teilnehmende kooperierender Hochschulen und Projektpartnern geöffnet. Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf unserer Webseite www.academy.fraunhofer.de/cst. Sichern Sie sich gerne schon jetzt einen der Plätze. Bei Fragen können Sie sich jederzeit direkt an Lena Barahona und Raphaela Schätz wenden.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel Digital lernen – mit Erfolg.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.