Wir öffnen die Türen zu begeisternden Fraunhofer-Lernorten

Moderne Lernorte haben wenig gemeinsam mit klassischen Seminarräumen – sie sind vielfältig, innovativ und begeistern Menschen. Unter dem Claim #WeiterbildungÖffnetTüren hat die Fraunhofer Academy Lernorte gebündelt, um die abwechslungsreiche Landschaft der Lernorte unter den Fraunhofer-Instituten sichtbar zu machen. 28 Fraunhofer-Lernorte konnten insgesamt überzeugen. Von Lernlaboren, Kreativräumen bis hin zu virtuellen Lernorten wird die ganze Palette sichtbar.

Verschiedene Lernkonzepte

Die Lernorte-Map stellt die große Vielfalt der Fraunhofer-Lernorte deutschlandweit dar – alle Projekte lassen sich, geclustert nach Themen und regionalem Standort, ergänzend mit einer kurzen Vorstellung des Lernortes und den zuständigen Ansprechpartnern einsehen. So können sich sowohl Interessierte, als auch weitere Institute einen Überblick verschaffen.

Inspiration findet man unter den eingereichten Lernorten reichlich: Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML verbindet im Rahmen seines Projektes »E-RIDDL«  Weiterbildungsformate, zum Thema »Management der digitalen Transformation« mit praktischen Anwendungen in einem spannenden Escape Room. Weiter geht’s mit einem mobilen Lernformat: Die »Roberta-Initiative« kommt direkt zu den Schülerinnen und Schülern in die Schule, um sie für MINT-Themen zu begeistern. Ortsunabhängige Lernumgebungen werden mit der mobilen App »iAcademy« geschaffen und machen das Lernen und Leben leichter. Und nicht zuletzt macht die Lernwelt des Future Work Labs als Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik die Gestaltung zukunftsorientierter Arbeitskonzepte erlebbar, indem es konkrete Industrie 4.0-Anwendungen mit Angeboten zur Kompetenzentwicklung verbindet und dabei den aktuellen Stand der Arbeitsforschung integriert. All diese Beispiele zeigen uns, dass Wissen nicht nur inhaltlich, sondern auch mit Bezug auf die Lernumgebung mitreißend vermittelt werden kann.

Hybride Formen der Weiterbildung sind heute gefragter denn je. Hier gibt es viele Möglichkeiten über virtuelle Lernplattformen oder mobile Lern-Apps Wissen begeisternd zu vermitteln. Beim Roberta-Programm werden beispielsweise On- und Offline-Angebote miteinander kombiniert. So können die Robotik- und Programmierkurse vor Ort oder auch als interaktives Online-Training zuhause stattfinden. Dabei erleichtern MOOCs, Lernkarten und Tutorials den Einstieg in die visuelle Open-Source-Programmierplattform »Open Roberta«.

Weiterbildung öffnet Türen

Dieses Motto steht für den Einblick, den die Teilnehmenden hinter die Kulissen der Lernorte und somit die Arbeit der jeweiligen Einrichtungen werfen können. Gleichzeitig soll die Bedeutung von lebenslangem Lernen als Türöffner für die berufliche und persönliche Entwicklung aufgezeigt werden. Wir, die Fraunhofer Academy, präsentieren unter dem Claim #WeiterbildungÖffnetTüren unsere 28 Lernorte, die begeistern.

Im Aktionsmonat Dezember 2020 öffnen wir über einen digitalen Adventskalender auf unseren Social-Media-Kanälen die Türen zu den unterschiedlichen Lernorten aus ganz Deutschland. Darüber hinaus möchten wir die »Highlight-Lernorten« im Folgenden einzeln vorstellen:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.